Summer Sale 2018

Bei diese Wetter schmilzt alles

Es ist heiß … verdammt heiß! Trotzdem liebe ich dieses Wetter, denn ich bin ein totaler Sommermensch. Und was gehört genauso zum Sommer wie  Eiscreme, Flipflops und Sonnenbrand? Klar, ein großer Summer Sale!

Ich will meine Feel-Good-Laune an dich weitergeben und dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern, auch wenn dir gerade der Schweiß von der Stirn läuft. Deswegen habe ich den Rotstift angesetzt und Merchandise-Artikel zu “Elesztrah” und “Countdown to Noah” drastisch gesenkt. Wenn du also schon eine Weile mit diversen Goodies geliebäugelt hast, ist jetzt der perfekte Augeblick, um zuzuschlagen!

Die Aktion ist zeitlich begrenzt bis zum 18.8.18 und gilt nur, solange der Vorrat reicht.

Summer Sale

Goodie-Pakete

Besonders beliebt sind natürlich die Goodie-Bags. Die enthalten gleich mehrere der schönen Sachen, die ich mir rund um meine Bücher habe einfallen lassen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, also mit verschiedenem Inhalt. Was genau drin ist, kannst du unter “Merchandise” nachlesen.

Gerade die große Variante ist für viele interessant, da sie einen kleinen “Überraschungsbonus” enthält, der in der Summer Sale-Variante alles andere als klein ist! Zusätzlich gibt es das große Goodie-Bag (egal ob Elesztrah oder CtN) jetzt für 2,50€ statt 3,50€.

Summer Sale für Kombi-Bestellungen

Noch relativ neu im Angebot sind die Magnete und Schlüsselanhänger. Diese könnt ihr momentan im Paket kaufen:

–> Paket Elesztrah (3 Magnete, 1 Schlüsselanhänger) für 4,70€ statt 9,40€
–> Paket “Noah” (2 Magnete, 1 Schlüsselanhänger) für 3,45€ statt 6,90€

Ihr spart also satte 50% für diese wirklich edlen Stücke.

Und auch die Postkarten mit Zitaten aus “Elesztrah 1 und 2” gibts im Doppelpack günstiger. Beim Kauf eines Zitatkarten-Pakets “Feuer und Eis” bekommst du “Asche und Schnee” gratis dazu! Umgekehrt natürlich auch, hihi …

Was für Spüche auf den Postkartne sind, kannst du dir ebenfalls im Bereich “Merchandise” näher ansehen.

Endlich ein Mauspad!

Kommen wir zu den edeltsten Fanartikeln, die ihr auf meiner Seite findet – die Mauspads mit den Covern von “Elesztrah – Feuer und Eis” und “Unter Bestien” (CtN2).

Ich nutze selbst das Pad zu Elesztrah und bin jedes Mal aufs Neue erstaunt, wenn ich mich an den Rechner setze. Das Ding besticht nicht nur durch die satten Farben, die das Feuer regelrecht leuchten lassen, sondern auch durch seine Qualität. Die Maus flutscht geradezu darüber und auch nach Monaten intensiver Nutzung sieht es aus wie neu. Trotzdem reizt es mich, mal zu der CtN-Ausführung zu wechseln, denn die sieht mindestens genauso toll aus.

Die CtN-Variante kannst du dir jetzt für 5,50€ statt 7,99€ sichern! Aber Achtung – schnell sein lohnt sich, denn es sind nur noch 3 Stück an Lager!

(UPDATE: nur noch 1 vorhanden!)

Fanartikel zu Büchern von Fanny Bechert

Summer Sale für Autoren

Der Summer Sale ist nicht nur was für Fans von “Elesztrah” oder “CtN”. Denn auch eines meiner Angebote als Hörbuchsprecherin gibt es momentan zum Sonderpreis!

Auf meiner Sprecherseite biete ich sogenannte Lesungen im Videoformat an, die sich super für Werbeaktionen eignen. Normalerweise kostet diese Werbung mit Ton, wie ich sie nenne, 45,00€im Summer Sale bekommst du deinen Teaser schon für 35,00€.

Was genau so ein Lesungsvideo ist und ein Beispiel für solch einen Teaser findest du im Bereich Hörbuchsprecherin.

Deine Summer Sale Bestellung

Du hast dir was ausgesucht? Super! Dann schick deine Wunschliste an elesztrah@web.de und wir klären alles weitere.

Worauf wartest du noch?

Na klar, du möchtest gern wissen, was an Versandkosten auf dich zukommt … Das verrate ich dir natürlich gern. Zunächst das wichtigste: Ab einem Bestellwert von 15,00€ gibts die Summer Sale-Artikel versandkostenfrei! Das gilt natürlich auch, wenn deine Bestellung noch andere Dinge enthält, wie zum Beispiel persönlich für dich signierte Bücher.

Liegt der Gesamtwert unter 15,00€, kommen für eine reine Summer Sale-Bestellung 2,20€ Versandkosten dazu. Sind Bücher bei der Bestellung dabei, könnte es etwas teuerer werden…

 

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern. Schau dich um und lass dich inspirieren – ich freue mich auf deine Email!

Heiße Sommergrüße,
deine Fanny

Neuerscheinung: Hörbuch “Countdown to Noah – Gegen Bestien”

Countdown to Noah – das Buch

Im Sommer 2016 begann ich, an einer Dystopie zu arbeiten, die noch immer zu meinen absoluten Herzprojekten zählt: “Countdown to Noah”.

Die Geschichte spielt in einer Welt, die gar nicht so undenkbar ist: Die Menschen wollten die Unsterblichkeit und bekamen dafür eine neue Spezies, die fast zu ihrem eigenen Aussterben führte: die Noahs. Der Leser begleitet die 17jährige Cassidy, die gleich auf den ersten Seiten  mit dem Noahvirus infiziert wird. Der Roman setzt also da an, wo typische Zombiegeschichten gar nicht erst hinkommen: die Hauptcharakterin ist bereits Träger des Virus und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie selbst zu einer der gefürchteten Bestien wird. Hautnah, aus der ich-Perspektive, begleitet der Leser Cassy und ihre Freunde, erfährt wie sie einerseits ganz neue Seiten des Menschseins erlebt, sich aber gleichzeitig auch verändert und mehr und mehr zur Noah wird.

Am Ende wartete auf sie der Tod oder das Leben als menschenfressendes Monster – oder doch etwas ganz anderes? Das kannst du selbst herausfinden!

Tipp: aktuell sind die eBooks im Angebot – bis zum 15.7. kosten sie statt 6,99€ nur 3,99€!

Werbebild zu "Countdown to Noah"

Wer hat schon noch Zeit, zu lesen …

Als Autorin habe ich mittlerweile sehr viele “Kollegen” in meinem Freundeskreis und stolpere dadurch fast täglich über neue, spannend klingende Bücher. Mein Problem: ich habe einfach keine Zeit, sie zu lesen … Ich habe einen “normalen” Job, ein Haus mit großem Garten, einen Kater mit ADS (wobei hier der Mangel an Aufmerksamkeit meinerseits gemeint ist) und nutze die dann noch verbleibende Zeit zum Schreiben. Wann also soll ich bitte lesen? Und ich bin überzeugt, es geht vielen so wie mir – vielleicht auch dir?!

Nicht lesen, sondern lesen lassen!

Was ich hingegen sehr häufig tue, ist, mir Geschichten anzuhören. Beim Autofahren, bei der Gartenarbeit, beim Wäsche machen … Wann immer ich kann, höre ich Hörbücher. Für mich ist es wirklich die Rettung, dass es sowas gibt, denn damit muss ich nicht auf die fantastischen Geschichten verzichten, die da draußen in Umlauf sind.

Nicht selber lesen, sondern vorlesen lassen – für mich die perfekte Lösung!

So habe ich natürlich schon lange davon geträumt, auch meine Bücher dem hörenden Publikum zugängig zu machen. Und jetzt endlich ist es soweit – das Hörbuch “Countdown to Noah – Gegen Bestien” ist da!

Cover zum Hörbuch "Countdown to Noah 1"

Das Hörbuch “Countdown to Noah”

Seit Samstag, den 30.6.2018, ist nun mein erstes Hörbuch erhältlich. Knapp 7 Stunden geht die ungekürzte Lesung, die ich selbst eingesprochen habe. Vom ersten gesprochenen Wort, über jeden entfernten Patzer bis zum finalen Schnitt habe ich es komplett selbstständig erstellt. Gecoacht wurde ich dabei von Marlene Rauch, einer begnadeten Sprecherin und Inhaberin des Hörbuchverlags “Miss Motte Audio”. Als Testhörerin stand mir die liebe Anna von “Fuchsias Weltenecho” zur Seite und die Veröffentlichung hat mir der Sternensand Verlag abgenommen, bei dem auch schon die Bücher erschienen sind. Es war ein höchst spannender Prozess, von dem ich dir bald mehr berichten werde.

Falls du jetzt gern in das fertige Werk hineinhören möchtest, kannst du das hier tun:

Hörbuch “Countdown to Noah” überall erhältlich

Ich kann es kaum fassen, dass dieses gigantische Projekt, das ich liebevoll #ProjectH getauft habe, nun abgeschlossen ist. Also, zumindest was den ersten Band betrifft … Denn ich bin schon fleißig damit beschäftigt, auch den 2. Teil “Unter Bestien” aufzunehmen.

Jetzt bin ich erstmal total fasziniert, dass mein Name nicht mehr nur in “Buchportalen” auftaucht, sondern auch überall dort, wo es Musik gibt. Zum Download, zum Streaming – einfach überall. Die gängigsten Plattformen habe ich euch hier mal zusammengestellt:

Kleiner Tipp: Bei Downloads lohnt sich der Preisvergleich. Mein Hörbuch “Countdown to Noah” ist aktuell im Verlagsshop am günstigsten, dort bekommt ihr die Mp3-Version schon für 7,99€!

Aber auch bei Streamingdiensten wie Spotify und Napster ist das Hörbuch gelistet, wenn auch etwas schwierig zu finden. Sucht nach “Fanny Bechert” oder “Gegen Bestien” und ihr werdet fündig.

 

Und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Zuhören! Lass mich hinterher wissen, ob dir die Geschichte gefallen hat oder meine Stimme eine Zumutung war. Denn wenn es dir gefällt, stehen die Chancen gut, dass ich auch meine “Elesztrah”-Reihe vertone, sobald “Countdown to Noah – Unter Bestien” abgeschlossen ist.

Liebe Grüße,
Deine Fanny Bechert

Lesung in Köln

Am Samstag, den 16. Juni 2018, hatte ich die große Ehre, zusammen mit meiner Autorenkollegin Nicole Böhm eine Lesung in Köln abzuhalten. Wie es dazu kam und wie der Abend verlief, erfahrt ihr jetzt!

Eine Lesung in Köln – warum nicht?!

Am vergangenen Samstag war ich in Köln. Warum auch nicht – es liegt ja nur geschlagene 460km von mir entfernt, was auch nur fünf Stunden Autofahrt bedeutet. Das kann man schon mal machen, wenn man einen guten Grund dafür hat.

Und Leute – ja, den hatte ich, und was für einen Grund!

Denn ich durfte gemeinsam mit Nicole Böhm, der Autorin der „Chroniken der Seelenwächter“-Reihe, auf einer Bühne stehen und vor einem absolut genialen Publikum aus „Elesztrah“ und „Countdown to Noah“ vorlesen.

Aber wie kam ich zu der Ehre, warum mit Nicole und wieso ausgerechnet Köln? Nur die Ruhe, ich werde es dir erzählen … Aber lass mich am Anfang beginnen!

Mein erstes Treffen mit Nicole Böhm

Ich habe Nicole bereits auf meiner ersten Buchmesse in Leipzig, 2016, kennengelernt – die Messe, wo alles begann (eine Geschichte, die ich euch irgendwann erzähle). Es war nicht mehr als ein kurzes Treffen, ein einziger Tag.

Das richtige Kennenlernen kam erst zur Frankfurter Messe im gleichen Jahr, als wir mehrere gemeinsame Tage am Stand des Sternensand Verlags verbrachten. Ich war wahnsinnig beeindruckt von dieser taffen, zielstrebigen und ehrgeizigen Frau, die es neben einem Vollzeitjob schaffte, eine monatlich erscheinende Buchreihe zu schreiben. Und heute, wo ich sie noch besser kenne, bewundere ich sie kein Stück weniger, im Gegenteil!

Wir stehen mittlerweile in regem Kontakt und Austausch, was immer wahnsinnig schön und inspirierend ist.

Fanny Bechert und Nicole Böhm mit weiteren Autorinnen auf der FBM 2016
Fanny Bechert und Nicole Böhm mit weiteren Autorinnen auf der FBM 2016

Gemeinsame Lesung – die Planung beginnt

Zu Beginn dieses Jahres kamen wir auf die Idee, doch eine gemeinsame Lesung abzuhalten. Der Hauptgrund war, zugegeben, egoistischer Natur. Wir fanden den Gedanken, dass wir beide uns nur 2 Mal im Jahr zu den großen Messen sehen, einfach schade und nicht akzeptabel.

As erstes musste ein Termin her. Aber anstatt sich gleich etwas auszumachen, schoben wir das auf die lange Bank und setzten erst Anfang Mai den 16. Juni als gutes Datum fest. Wir hatten also knapp eineinhalb Monate für die Planung.

Als nächstes galt es, eine Stadt festzulegen, die wir besuchen wollten. Ich hatte vorher eine kleine Umfrage zu dem Thema gemacht und da wurde der Westen Deutschlands klar favorisiert. Am Ende schwankten Nicole und ich zwischen Stuttgart und Köln. Wir überließen die Entscheidung unserer Facebook-Community, die sich mit knapper Mehrheit für eine Lesung in Köln entschied.

Lesung in Köln – nur wo?

Die Stadt war gefunden, der Tag festgelegt. Nun mussten wir nur noch eine passende Location finden. Zugegeben, etwas kurzfristig und dadurch nicht unbedingt einfach.

Nicole und ich suchten beide intensiv, schrieben verschiedenste Buchhandlungen, Bibliotheken und Lesecafés und ernteten eine Absage nach der anderen (wenn wir denn überhaupt eine Antwort bekamen …). Schließlich war es Nicole, die Kontakt zur “Wohngemeinschaft” aufnahm, eine Eventlocation in Neustadt-Süd. Die haben neben einer Bar und einigen Kreativräumen auch ein Theater, ein Raum mit einer kleinen Bühne und Platz für rund siebzig Leute. Und das war tatsächlich für diesen Abend noch frei!

Wir fackelten nicht lange, hatten wir doch endlich ein Plätzchen für unsere Lesung in Köln gefunden!

Dann kam der große Tag

Am Samstag, den 16.6. war es dann endlich soweit. Ich warf ein paar Bücher und etwas Merchandise ins Auto, fuhr knapp 5 Stunden bis nach Köln und checkte schließlich in einem Hotel direkt gegenüber der “Wohngemeinschaft” ein.

Das Theater war der Knaller! Empfangen wurden wir von Paul, unser Ansprechpartner und Techniker für diesen Abend – ein verdammt netter Kerl! Nicole und ich fühlten uns sofort wohl, was die aufkeimende Nervosität etwas linderte. Die Bühne war schlichtweg außergewöhnlich. Sie wirkte etwas Oldschool, aber total gemütlich – eben voll nach meinem Geschmack!

Licht aus, Spot an

Waren wir noch unglaublich aufgeregt, während das Publikum langsam den Saal füllte, legte sich das mit einem Schlag, als wir nach kurzer Begrüßung auf unseren “Vorlese-Sesseln” platznahmen.

Die Stimmung kippte von nervöser Anspannung zu einer lockeren, ja beinahe lustigen Atmosphäre. Nicole und ich machten unsere Scherze, diskutierten über Lieblingsbücher und Klischeegeschichten – und merkten, dass beides sehr nah beieinanderliegen kann (hier sei nur kurz der geliebte Glitzer-Eddi erwähnt, der für den einen oder anderen Lacher sorgte). Natürlich lasen wir auch aus unseren Bücher vor.

Am Ende hatte ich noch eine kleine Überraschung für die Zuhörer, denn ich offenbarte ihnen, was hinter dem ominösen #ProjectH steckt, über das ich auf Facebook immer so ominös berichtet habe, und machte sie damit alle zum Geheimnisträger. Denn offiziell wird dieses Rätsel erst am 30.Juni gelüftet.
(kleiner Tipp: Tragt euch als Abonennt ein, damit ihr den Knall nicht verpasst!)

Viel zu schnell verstrichen so 2 wundervolle Stunden und wir mussten uns wieder verabschieden, obwohl wir gefühlt gerade erst Hallo gesagt hatten.

Fanny Bechert und Nicole Böhm zur Lesung in Köln

Der Ausklang und das Fazit

Nachdem wir noch ein paar Leserherzen mit persönlich signierten Büchern glücklich gemacht hatten, ließen wir den Abend in der Bar der “Wohngemeinschaft” ausklingen. In kleiner, fast privater Runde reflektierten wir die Lesung und ich merkte einmal mehr, wie schön es ist, mit Buchverrückten zusammen zu sein – mit Menschen, die eben genauso ticken wie ich.

Kurz vor zwölf schloss ich schließlich die Tür meines Hotelzimmers hinter mir – kaputt, müde, aber unheimlich glücklich. Die Lesung in Köln war ein voller Erfolg gewesen!

Für mich als Autorin gibt es kaum etwas Schöneres, als in die Gesichter begeisterter Leser (oder eben auch Zuhörer) zu schauen und zu sehen, wie meine Geschichte andere genauso fesselt und mitreißt wie mich selbst. Ich danke allen, die an diesem Abend da waren, uns ihre Zeit geschenkt und ihre Ohren für uns geöffnet haben – und vielleicht auch ihre Herzen für unsere Protagonisten.

Signierstunde zur Lesung in Köln
Signierstunde